Termin_Publikum_2015

32. Donauinselfest: Termin steht fest

Das 32. Donauinselfest findet im kommenden Jahr von 26. bis 28. Juni 2015 statt. Das gaben der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Georg Niedermühlbichler und der Projektleiter des Donauinselfestes, Thomas Waldner am Donnerstag bekannt. Ende Juni 2015 wird die Wiener Donauinsel wieder Schauplatz von Europas größtem Open Air Festival bei freiem Eintritt.

„Die Wiener SPÖ hat mit dem Donauinselfest ein einzigartiges Projekt vorzuweisen, das nicht nur beste Unterhaltung für jedes Geldbörsel bietet, sondern auch international große Beachtung findet. Ich freue mich darauf es im kommenden Jahr zum ersten Mal als Landesparteisekretär mitgestalten zu dürfen“, betonte Niedermühlbichler.

Rückblick: Donauinselfest 2014
Insgesamt konnten im Verlauf des 31. Donauinselfests 3,1 Millionen Besuche gezählt werden. Samstag und Sonntag waren mit jeweils 1,1 Millionen Besuchen die am stärksten frequentierten Tage.

Mit Auftritten von Conchita Wurst, Macy Gray, The Commodores, Cro, Rea Garvey, Rita Ora, Adel Tawil, Kosheen, Everlast, Bilderbuch, Global Deejays, Nik P. & Band, Les Humphries Singers, Ernst Molden Trio und vielen mehr war für Fans jeder Musikrichtung etwas dabei. Was das Wiener Donauinselfest zudem deutlich von anderen Musikfestivals unterscheidet, ist sein abwechslungsreiches Familien- und Sportprogramm, das bereits am Nachmittag für die Unterhaltung aller Generationen sorgt.

„Ich freue mich auf ein erfolgreiches Donauinselfest 2015 und möchte mich im Namen des gesamten Teams für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Behörden und den Einsatzkräften sowie für den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanken. Nur dadurch ist es möglich, dass das Donauinselfest nicht nur eines der größten, sondern auch eines der sichersten Festivals ist“, betonte Projektleiter Thomas Waldner.

Wirtschaftsfaktor Donauinselfest
An drei Veranstaltungstagen erwirtschaftete das 31. Donauinselfest einen Gesamt-Werbewert von 87.876.664 €. Der Medienwert (gewichteter Wert) betrug 41.545.440 €. Thematisiert wurde das Donauinselfest in über 18.514 regionalen, nationalen und internationalen Medienberichten und war aufgrund dieser medialen Präsenz ein Besuchsmagnet für Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Damit erbringt das Donauinselfest einen essentiellen Werbeeffekt für die Stadt Wien und den Wien Tourismus. Eine Analyse der Umwegrentabilität hat ergeben, dass die Wirtschaft Wiens ca. 50 Millionen Euro aus dem Donauinselfest lukrieren kann.